De
En
Thumb central planner final baw Schreiben Sie uns
Suchen

Wie funktioniert die verbesserte Auslastungsplanung im Professional Paket?

Für Betriebe mit sehr hoher Auslastung gibt es in unserem Professional Paket eine besondere Hilfe. Bereits auf der Tagesübersicht finden Sie eine Darstellung, bei der Sie sehen welche Tisch- oder Platzarten (2er, 4er, 6er usw.) in welchem Raum noch frei sind. So können Sie auf einen Blick sehen, ob die gewünschte Reservierung für den Gast am Telefon möglich ist oder nicht. 

Wie funktioniert die Darstellung mit den Punkten?

  • wenn Sie noch irgendeinen 2er Tisch frei haben, dann steht hinter der Uhrzeit eine 2 in der Farbe des entsprechenden Raumes (wie Sie Räume erstellen und die Farbe auswählen können Sie hier nachlesen)
  • wenn Sie noch irgendeinen 4er Tisch frei haben, dann steht hinter der Uhrzeit eine 4 in der Farbe Ihres Raumes und so weiter
  • sobald der letzte Tisch einer Gruppe (2er, 4er, 6er usw.) vergeben ist, verschwinden auch die Zahlen zu den Zeiten der Belegung
  • die Zahlen sind mit Farben, entsprechend der eingerichteten Räume hinterlegt. Wenn Sie also drei Räume haben und in jedem 2er Tische angelegt sind, dann können Sie maximal 3 mal die Zahl 2 in den drei verschiedenen Raumfarben sehen. Wir zeigen also nicht jeden einzelnen Tisch an, sondern nur die Tischart.

Ein Beispiel sehen Sie auf dem folgenden Screenshot.

Der einzige verfügbare 8er Tisch (im Bsp. Tisch 36 auf der Wintergarten) ist um 15 Uhr reserviert. Da die durchschnittliche Belegungsdauer in unserem Fall auf 90 Minuten eingerichtet ist, wird kein 8er Tisch bis um bis um 16:15 Uhr auf der Terrasse buchbar sein. Deswegen wird kein freier 8er Tisch bis um 16:15 Uhr angezeigt. Eine Buchung um 14:00 Uhr würde also zeitlich nicht mehr passen, da der Tisch ja um 15:00 Uhr verplant ist.

Anders ist es bei den 5er Tischen - hiervon gibt es im Wintergarten zwei. Obwohl einer der beiden 5er Tische um 16 Uhr belegt ist , wird zu jeder Zeit noch ein freier 5er Tisch gezeigt. Eine Reservierung für 5 Personen kann also noch entgegen genommen werden.


Anhand der Zahlen (verfügbare beschreibt Tischgröße) erkennen Sie also schnell die Zeiten, zu denen Sie eine bestimmte Anzahl an Gästen unterbringen können. Nur wenn Sie freie Kapazitäten haben, müssen Sie den Reservierungsprozess beginnen und die Daten des Gastes aufnehmen. So sparen Sie sich und dem Gast viel Zeit bei der Suche nach einem möglichen Termin.

Dieser Artikel gehört zu Tischmanagement.